Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mächtige Kirchtürme, beeindruckende Parkanlagen und herrschaftliche Anwesen – noch heute kann man an der Hohwachter Bucht in eine längst vergangene Zeit reisen. Entdecken Sie die kleine weiße Rundkirche St. Jürgen in Hohwacht, den stolzen Turm der 800 Jahre alten Feldsteinkirche St. Claren in Blekendorf oder die aus dem 13. Jahrhundert stammende St. Michaelis Kirche in Lütjenburg. Unbedingt sehenswert sind die kleine Schlosskapelle auf dem Gut Panker und die Vicelinkapelle auf der mittelalterlichen Turmhügelburg.

St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg

Das denkmalgeschützte Kirchengebäude der Evangelisch-Lutherischen St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg ist älteste Backsteinkirch in der Gegend um die Ostsee. Im romantischen Stil erbaut, zeigt sie dennoch zahlreiche Elemente verschiedener Zeitepochen, die durch Erweiterungen und Ausbau der 1156 von Adolf II. von Schauenburg errichteten ursprünglich einschiffigen Kirche hinzugekommen sind. Noch heute kündigt das harmonische Geläut der drei Bronzeglocken jeden Abend um 18 Uhr den nahen Feierabend an.

St.-Servatius-Kirche am Selenter See

Im Norden der Holsteinischen Schweiz am Selenter See steht mit der 1197 erstmalig urkundlich erwähnten St.-Servatius-Kirche eine der ältesten Kirchen im nördlichen Kreis Plön. Vermutlich benannt nach dem (Eis-)Heiligen Servatius feiert die Gemeinde den Tag seiner Beisetzung in Maastricht am 13. Mai 384 mit dem sogenannten Turmblasen. Zur wertvollen Ausstattung der Kirche zählt der in einer Lübecker Schnitzwerkstatt um 1470 angefertigte und gestiftete Flügel- oder auch Schnitzaltar mit vier Flügeln, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Clarenkirche in Blekendorf

In Blekendorf steht seit 1227 die nach der Heiligen Clara von Sciffi, eine Begleiterin des Franz von Assisi und Gründern weiblichen Franziskaner Ordens Clarissen, benannten Clarenkirche. Die Mauern des Kirchenschiffs bestehen aus zweischichtigen, von außen unbehauenen und von innen geglätteten Feldsteinen und bieten einen imposanten Anblick. Nahezu die gesamte Ausstattung  verdankt die Gemeinde  adeligen Schenkungen. Besonders spannend sind der  Kletkamper Stuhl von 1790, Altar und Taufe von 1709, die Renaissance-Kanzel von 1578 sowie als ältestes Stück das spätgotische Chorgestühl.

Schlosskapelle Panker

Im Nordwesten des Guts Panker und in Sichtweite des Herrenhauses gelegen, finden Sie das einschiffige Gebäude mit schlankem Glockenturm. 1890 errichtet wurde das Gebäude im historisierenden Stil der nordischen Renaissance gestaltet. Und auch wenn heute keine regelmäßigen Gottesdienste mehr in dem alten Gebäude gefeiert werden, kann man es für eine besonders stilvolle Hochzeit und andere feierliche Anlässe mieten.

St. Jürgen Kirche in Hohwacht

Mit seiner strahlenden goldfarbenen Kugel und dem weithin sichtbaren Kreuz ist die 1961 geweihte Kirche St. Jürgen in Hohwacht ein weiterer Mittelpunkt des Zusammenlebens der christlichen Gemeinschaft der Region. Das kleine weiße Gebäude mit seiner charakteristischen Rundbauart nach skandinavischer Art ist ein absolutes Kleinod der Region und dank des besonderen Aufbaus im Innenraum ein beliebter Ort für Konzerte oder andere Veranstaltungen.