Prächtige Gutshäuser

der vielen stattlichen Herrenhäuser, die bis heute das Bild der Gutslandschaft prägen, beginnt erst mit der Entstehung der Gutswirtschaften zu Beginn der Neuzeit (ca. 1550). Hauptsächlich an der Ostseeküste finden wir die meisten Herrensitze – aufgrund des guten Bodens und der schönen Hügellandschaft. Bitte beachten Sie, dass sich fast alle Güter und Herrenhäuser in Privatbesitz befinden und als Wohnhäuser dienen. Wer plant, einen Gutshof genauer zu besichtigen, sollte sich vorher persönlich anmelden oder sich einer angebotenen Besichtigungsfahrt anschließen.

Gut Panker
Gut Panker

Besitzer:

  • 1400-1740 Familie Rantzau,
  • seit 1740 Landgraf von Hessen
  • 1650 Errichtung eines Gebäudes mit zwei turmartigen Flügelbauten
  • 1705 Erweiterung durch zwei Hofflügel zu dem heutigen reizvollen Herrenhaus
  • Heute ist das Gut Panker bekannt für seine Trakehnerzucht, die kleinen stilvollen Geschäfte und Galerien in den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden, das traditionelle Gasthaus „Ole Liese“ – benannt nach dem Lieblingspferd des ehemaligen Fürsten – und den Aussichtsturm Hessenstein. www.gutpanker.de
Schloss Weißenhaus
Schloss Weissenhaus

Besitzer:

  • 1735-2007 Grafen Platen von Hallermund, seit 2008 Jan Henric Buettner
  • 1895 Errichtung des heutigen Herrenhauses im neubarocken Stil – einst umgeben von einem bedeutenden französischen Park, später einem englischen Landschaftsgarten
  • Bis 1993 Wohnsitz der Familie Platen von Hallermund
  • 1993-2007 wirtschaftliche Nutzung des Schlosses, Restaurant, Erdbeer-Café, Ferienwohnungen
  • 2008-2013 Umbau zu Weissenhaus – Grand Village, Resort & Spa am Meer –
Gut Neudorf

Besitzer:

  • seit 1761 Familie von Buchwaldt
  • 1642 Dänischer König Christian IV. erwarb kurzzeitig das Gut, um seine Pläne bzgl. des Ausbaus des Hohwachter Hafens anzukurbeln
  • 1703 errichtete Friedrich von Reventlow einen schlichten neuachsigen Langbau als Herrenhaus
  • 1738 Fürstlicher Witwensitz von Herzogin von Braunschweig-Wolfenbüttel. Als Gast logierte die junge Herzogin von Anhalt Zerbst, die spätere Katharina die Große von Russland. Feld- und Forstflächen werden nach wie vor landwirtschaftlich genutzt.
Gut Kletkamp

Besitzer:

  • 1387-1612 Familie Rantzau,
  • seit 1612 Grafenfamilie von Brockdorff
  • Nach 1500 Errichtung einer Wasserburg, die den Kernbau des heutigen Herrenhauses bildet. Hierbei handelt es sich um einen Renaissancebau, der mit barocken und klassizistischen Bauelementen überformt wurde.
  • 1838 Neuanlage des Hofes, Reitstall
Gut Helmstorf
Gut Helmstorf

Besitzer:

  • seit 1649 Familie von Buchwaldt
  • Bis ins 16. Jhd. Wasserburg an der Kossau – einem der schönsten Flusstäler Schleswig-Holsteins. Hof und Herrenhaus haben ihre heutige Form durch den damaligen Besitzer Friedrich Christian von Buchwaldt (1713-1763) erhalten.
  • Vielseitige Nutzung: Festscheune, Reitbetrieb, Fischerei, Vermietung, Landwirtschaft, Forst www.helmstorf.de
Blomenburg
Blomenburg

Besitzer:

  • Dietmar Hartmann
  • 1842-1855 erbaut von Graf Otto Blome
  • Pläne vom Berliner Architekten Eduard Knoblauch
  • Hauptwerk der neugotischen Burgenromantik im englischen Tudorstil
  • Die einzige Höhenburg hier im Lande wurde im Wettstreit mit seinem Freund, dem Landgrafen von Hessen erbaut, der 1839 auf dem Pilsberg den Hessenstein errichten ließ.
Gut Bredeneek
Gut Bredeneek

Besitzer:

  • Seit 2004 Hamburger Familie Paustian
  • 1830 Erwerb durch Conrad Hinrich Donner (Hamburger Kaufmann, Fabrikant, Reeder, Bankier) Sein Enkel, verheiratet mit Bodild Gräfin Holstein-Holsteinborg, erweiterte 1898-1902 das Anwesen zu seiner heutigen schlossartigen, neoklassizistischen Form. Nutzung einzelner Räumlichkeiten für Veranstaltungen, Feste, Hochzeiten usw./Führungen für Gruppen möglich www.schloss-bredeneek.de
Schloss Salzau
Schloss Salzau

Besitzer:

  • steht zum Verkauf, ehem. Landeskulturzentrum
  • 1430-1733 gehört den Rantzaus Salzau (zunächst eine Wasserburg, später ein Herrenhaus)
  • 1758 kauft Wulf Blome den Besitz, alle späteren Generationen bauen weiter
  • 1881 brennt das schloßartige Gebäude nieder
  • 1882/1883 läßt der 86jährige Graf Otto Blome das heutige, riesige Herrenhaus mit 99 Räumen errichten
  • 1986 übernimmt das Land Schleswig Holstein Herrenhaus, Reitstall und Wagenremise,
  • 1988 auch die großen Scheunen

Ateliers & Galerien

Galerie

In zahlreichen Galerien & Ateliers haben Sie direkten Einblick in die hiesige Kunstkultur.

... weiterlesen

Museen

Eiszeitmuseum

Wandern Sie auf den Spuren der schleswig-holsteinischen Geschichte...

... weiterlesen

Geschichte

Das geschichtliche Leben zeigt die Kultur in den unterschiedlichsten Facetten...

... weiterlesen

Stadtführungen

Stadtführungen

Ende Juni bis Anfang September können Sie regelmäßig in Lütjenburg auf Stadtführung gehen.

... weiterlesen