Walker am Strand

Nicht nur Nordic Walking ist gesund und liegt voll im Trend! Die zahlreichen Wanderwege durch die typisch holsteinische Knicklandschaft mit Naturschutzgebieten in der Hohwachter Bucht lassen sich beim Laufen und Walken oder aber auch bei einem gemütlichen Spaziergang oder einer zünftigen Wanderung bestens erkunden.

Nähere Informationen und aktuelles Kartenmaterial zu allen Wanderwegen der Region erhalten Sie in den Tourist-Informationen. Oder hier bei wandermap.de.

 

Hier gibt es den Laufküsten-Flyer als Download.

Flunderroute

Der Weg führt durch die typisch holsteinische Knicklandschaft über Wiesen und Felder und durch schattige Wäldchen. Sie streifen die an das frühere Fischerdorf grenzenden Naturschutzgebiete bis schließlich das Meer vor Ihnen liegt. Ein Großteil der Strecke führt Sie entlang der Küste mit Blick auf die Ostsee. Ihren Namen verdankt die Route der einmaligen Seeplattform über dem Meer, die Sie im letzten Drittel der Strecke sehen.

Als Einsteiger- oder Trainingsstrecke für Profis – die 7,1 Kilometer lange Route bietet sowohl sportlich als auch fürs Auge viel.

Steckbrief:

Startort: Berliner Platz
Länge: 7,1 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Höhenmeter: 35 m
Asphalt:
2,9 km
Schotter:
2 km
Pflaster:
1,9 km
Waldboden:
0,2 km
Wiese: 0,1 km
Bodenbeschaffenheit: befestigter Weg mit kurzen Wald-
und Sandabschnitten, zumeist harter Untergrund

Lauf- & Walkingpark Lütjenburg


Der Lauf- und Walkingpark Lütjenburg befindet sich in der reizvollen Landschaft rund um die historische Kleinstadt Lütjenburg, am Rande der Holsteinischen Schweiz und in unmittelbarer Nähe zur Ostseeküste.

Bei vier Strecken unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades ist sicherlich für jeden die richtige Strecke dabei – egal, ob Einsteiger oder Profi. Für Neulinge eignet sich die 4,1 km lange Strecke „Im Nienthal". Anspruchsvollere Läufer sollten die 5,6 km lange Tour „Rund um den Eetzwald“ wählen. Für die Profis stehen mit den 11,2 km langen Routen „Zum Hessenstein“ und „Streetzer Berge“ ebenfalls zwei reizvolle Strecken zur Verfügung.

Im Nienthal

Die Strecke führt an den touristischen Attraktionen "Rekonstruktion einer mittelalterlichen Turmhügelburg" und dem "Eiszeitmuseum" vorbei durch das Nienthal.

Steckbrief:

Startort: Sportplatz "Kieler Straße"
Länge: 4,7 km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Höhenmeter: 53 m
Asphalt:
1,5 km
Schotter:
1,8 km
Wiese: 1,4 km
Bodenbeschaffenheit: 2/3 befestigter Weg, 1/3 Wiesenboden, zumeist harter Untergrund

Rund um den Eetzwald

Die Strecke führt über das SOS Kinderdorf und am Mittelsberg vorbei durch den Eetzwald.

Steckbrief:

Startort: Vogelberg
Länge: 5,8 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Höhenmeter: 69 m
Asphalt:
2,2 km
Pflaster:
0,8 km
Waldboden 2,8 km
Bodenbeschaffenheit: zur Hälfte befestigter Weg, zur Hälfte Waldboden, ausgewogene Mischung

Zum Hessenstein

Die Strecke führt über das Nienthal in die Streetzer Berge. Der bekannte Aussichtsturm am Hessenstein bildet den Wendepunkt der Strecke.

Steckbrief:

Startort: Sportplatz "Kieler Straße"
Länge: 11.2 km
Schwierigkeitsgrad: schwer
Höhenmeter: 143 m
Asphalt:
5 km
Schotter:
5,2 km
Pflaster: 0,7 km
Sand: 0,1 km
Wiese: 0,2 km
Bodenbeschaffenheit: befestigter Weg, zumeist harter Untergrund

Streetzer Berge

Die Strecke führt über das Nienthal und über Öhlböhm durch die Stauchmoränen am Hessenstein.

Steckbrief:

Startort: Sportplatz "Kieler Straße"
Länge: 11.2 km
Schwierigkeitsgrad: schwer
Höhenmeter: 129 m
Asphalt:
4,3 km
Schotter:
5,7 km
Sand: 1 km
Wiese: 0,2 km
Bodenbeschaffenheit: befestigter Weg mit Sand- und Wiesenabschnitten, zumeist harter Untergrund