Urlaub in Hohwacht

Wissenswertes über Hohwacht

Das Ostseebad Hohwacht ist auch heute immer noch mit seinen rund 900 Einwohnern ein bisschen Fischerdorf geblieben. Von der kleinen, verwunschenen Reetdachkate am Meer bis hin zum eleganten Luxushotel mit Wellnesslandschaft – hier werden Ihre Urlaubsträume wahr. Zahlreiche Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels in Hohwacht freuen sich darauf, Ihre Gastgeber zu sein. Entdecken Sie die einzigartige Natur rund um den Ort auf einer Radtour und genießen Sie die weitreichenden Ausblicke oder pausieren Sie im gemütlichen Strandkorb-Café direkt am Meer. Heller schönster Sandstrand und naturbelassene Wälder, Naturschutzgebiete und die einzigartige bewaldete Steilküste - wer die Erholung sucht, findet sie hier – wo kein Haus höher ist, als die Bäume. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Hohwacht, Haßberg, Neudorf und Schmiedendorf.

Tipps & Sehenswertes

Strand Hohwacht Steilküste Hohwacht

Steilküste & ursprüngliche Badehütten

Hinter der Strandpromenade von Hohwacht beginnen die bewaldete Steilküste, der Buchholz und der Kreuzkamp. Oberhalb der Steilküste führt unter mächtigen Eichen und Buchen ein Weg zur Aussichtsplattform "Hohwachter Ausguck" und nach Alt-Hohwacht. Die Steilküste ist in dem Bereich vor dem Hohwachter Sonnenkliff unbewaldet. Der Blick kann hier weit über die Hohwachter Bucht auf das offene Meer schweifen. Weitsichtige Entscheidungen in der Vergangenheit legten fest, dass kein Haus höher wurde als die Bäume, die Hohwacht umgeben. Besonders sehenswert sind die in den Dünen direkt im Ort gelegenen historischen Badehütten, die so in Deutschland nirgendwo mehr aufzufinden sind.

Strand Hohwacht, Flunder

Die Flunder

Direkt am Hauptbadestrand von Hohwacht befindet sich eine bisher einzigartige Seeplattform. Wegen ihrer besonderen Form, die an einen Plattfisch erinnert, erhielt sie ihren Namen - „Hohwachter Flunder“. Als Krönung der Neugestaltung der Promenade prangt sie nun direkt am Hohwachter Kurstrand - die 370 m² große Seeplattform aus Eichenbohlen. Die tragende Stahlkonstruktion ist an einem ca. 24m hohen Stahlpylon aufgehängt, der gleichzeitig der Blickfang dieser Attraktion ist. Vom Strand am DLRG-Turm aus führt ein 3m breiter, behindertengerechter Zugang, der sich kurz vor der Plattform noch einmal teilt und rechts und links am Pylon vorbeiläuft, direkt auf die Flunder zu. Ob einfach nur zum Verweilen oder als Gast bei einer der Veranstaltungen, wie Konzerten, Strandgottesdiensten, dem Ostseeclown oder anderen kulturellen Hihglights – das besondere Ambiente wird bestimmt auch auf Sie überspringen. Tipp: ein wunderbarer Platz zum Heiraten!

Spielplatz Strand Piraten kinderfreundlich

Piratenlager

Alle Strandpiraten an Deck! Nur wenige Meter vom Strand entfernt, entstand 2011 in Hohwacht das „Piratenlager“, eine liebevoll und aufwändig gestaltete Spiel-Erlebnis-Welt. Auf diesem Abenteuer-Spielplatz dürfen kleine Entdecker auf einem „echten Piratenschiff“ zur Schatzsuche aufbrechen und auf große Kaperfahrt gehen. Vom Leuchtturm aus können die kleinen Piraten ihre „Gegner“ schon von weitem beobachten und über die Seilbahn erfolgreich „flüchten“. Für nicht ganz so wilde, kleinere Strandpiraten gibt es etwas abgerückt einen Wasser-Sand-Spielbereich. Ein großes Erlebnis für die Kleinen! Der Hohwachter Piratenspielplatz ist Teil des Projektes Spielerlebniswelten.

Golfplatz Hohwachter Bucht, Hohwacht golfen

27-Loch Golfplatz

Eingebettet in die leicht hügelige Küstenlandschaft Ostholsteins liegt der Hohwachter Golfplatz. Neben dem 9-Loch-Platz Neudorf und dem 18-Loch-Platz Hohwacht bietet ein 7 Hektar großes Golfodrom Übungsgelände nicht nur fortgeschrittenen Golfern beste Platzbedingungen. Viele schöne Wasserhindernisse, raffiniert platzierte Bunker, interessante Grüns garantieren Ihnen fast ganzjährig eine abwechslungsreiche Runde.
Kontakt: www.gcch.de

Lage von Hohwacht

Kontakt Tourist-Info

Hohwachter Bucht Touristik GmbH
Berliner Platz 1, 24321 Hohwacht
Tel.: 0 43 81/905 50, Fax: 0 43 81/90 55 55
info@hohwachterbucht.de

Die Perle der Ostsee

Perle der Ostsee

Nach dem großen Erfolg unserer ersten Orts-Chronik (von 1968) "Perle der Ostsee" haben wir die Historie Hohwachts und der Hohwachter Bucht unter Berücksichtigung der Entwicklung in den letzten Jahrzehnten neu geschrieben.
Unser Dank geht an die Autorin Frau Anne Leier.

 

Den Anstoß zu der Neuauflage (erschien 1996) gab noch unser langjähriger Kurdirektor Walter Böge und die Initiative ergriff dann der damalige Bürgermeister Wolf von Buchwaldt jun.
Die Orts-Chronik können Sie hier als PDF-Datei laden.